CeraVogue

Zerstörungsarme Wiederherstellung

Dank des lizenziertem CeraVogue-Systems werden Kosten für die Wiederherstellung von Keramikböden nach einem Wasserschaden reduziert. Die zu behandelnde Fläche wird mit einer Spezialbohrmaschine durchbohrt, mit Schläuchen bestückt und getrocknet. Nach Verschließung der Löcher werden Keramikeinleger an zurückbleibenden Vertiefungen eingepasst und mit der vorhandenen Verfliesung verfugt.

www.ceravogue.de

 

Nach Beendigung der Estrichtrocknung und Wiederherstellung der Belegreife werden zunächst die Tieflöcher mit Estrichmörtel verschlossen.

Darauffolgend werden alle Löcher mit den zuvor festgelegten CeraVogue-Keramikeinlegern verschlossen und anschließend, farblich der vorhandenen Verfliesung angepasst, verfugt.