Leistungen A-Z

Leckortung

Dauerfeuchte Wandabschnitte, Schimmelbildung und ein erhöhter Wasserverbrauch ohne erkennbaren Grund - all das können erste Anzeichen für einen Wasserschaden sein. Mit unseren erfahrenen Spezialisten und modernster Technik gelingt uns eine punktgenaue Ortung der Leckage. So lässt sich der Schaden mit minimalem Aufwand beheben.

Die Stelle, an der der Schaden sichtbar zu Tage tritt und das Leck im Wasser- oder Heizungssystem, sind nicht immer identisch. Um zu vermeiden, dass große Bereiche von Wand und Boden aufgerissen werden, setzen wir besondere Verfahren wie zum Beispiel Infrarot-Thermografie, Endoskopie, akustische Leckortungsverfahren oder UV-aktive Färbetechnik ein.

Thermografie / Wärmebildkamera

Mit Wärmebildkameras lassen sich Temperaturen bildlich darstellen. Dieses Verfahren nennt man Thermografie. Wir nutzen es, um Schwachstellen in der Energie- und Wasserversorgung aufzudecken, die sich durch Temperaturunterschiede bemerkbar machen. Zum Beispiel bei der Leckortung, zur Lokalisation verdeckter Warmwasserleitungen und Heizungsrohre oder bei Feuchtigkeit in der Bausubstanz.

Frequenzanalyse / Leitungsverlauf

Um eine Leckage mit minimalem Aufwand zu beheben, ist es nötig, den genauen Leitungsverlauf innerhalb eines Gebäudes zu kennen. Für diese Fälle verwenden wir die Frequenzanalyse. Mit dieser Methode lässt sich nicht nur der exakte Verlauf von Rohren, Leitungen und Kabeln in Beton, Boden oder Erdreich orten, sondern auch deren Tiefe ermitteln.

Tracergas

Zur Prüfung ganzer Leitungssysteme oder der punktgenauen Ortung eines Lecks eignet sich das Tracergas-Verfahren. Das Prüfgas aus Wasserstoff ist das leichteste aller Gase und entweicht damit schneller aus Leckagen. Es eignet sich zur Inspektion von Kanal-, Rohr- und Drainageleitungen. Außerdem setzen wir es bei der Ortung von Rohr- und Leitungsbrüchen, sowie bei der Lokalisierung unterirdisch verlegter Druckleitungen ein. Zusätzlich nutzen wir dieses Verfahren bei der Bauwerksdiagnostik.

UV-aktive Färbetechnik

Bei Abwasserleitungen setzen wir unter anderem die UV-Luminatanalyse ein. Hierfür kommt ein UV-aktives Färbemittel zum Einsatz. Dieses mischen wir zuerst mit Wasser und geben es anschließend in die Abwasserleitung. Mit Hilfe einer UV-Lampe können wir dann sehen, an welchen Stellen Flüssigkeit austritt. Das UV-Luminat hat den Vorteil, dass es keine bleibenden Verfärbungen an Wänden, Teppichen, Möbeln oder Verkleidungen hinterlässt.

Druckprüfung

Bei der Druckprüfung oder Druckprobe trennen wir bestimmte Abschnitte einer Rohrleitung vom Netz ab. Im zu untersuchenden Abschnitt erzeugen wir anschließend einen konstanten Gegendruck. Mit einem speziellen Messgerät überprüfen wir, ob der Druck konstant bleibt oder ein Druckverlust festzustellen ist. Bei Druckverlust ist davon auszugehen, dass sich in diesem Abschnitt des Rohrleitungsnetzes eine Leckage befindet.

Kamerabefahrung

Eine der sichersten Methoden, Rohre und Kanäle zu untersuchen, ist die Kamerabefahrung. Bei der Inspektion setzen unsere geschulten Mitarbeiter modernste Kameratechnik ein. Während der Befahrung dokumentieren wir den Zustand der Leitungen und Rohre und nehmen gegebenenfalls vorhandene Schäden mit exakter Längenangabe und Ort auf. So können Sie die Kameraaufnahmen im Schadensfall direkt an Ihre Versicherung weiterleiten.

Endoskopie

Für die Untersuchung engerer Rohr- und Leitungssysteme in Schächten, unter Bade- und Duschwannen oder bei schwer zugänglichen Hohlraumuntersuchungen verwenden wir die Endoskopie. Hierbei kommt ein Spezialendoskop zum Einsatz, welches steuerbar ist. Durch ein kleines Loch wird das Endoskop in die Leitung oder den Hohlraum eingeführt. Am Ende erhalten Sie mit diesem Verfahren eine optische Leckdiagnose.

Akustische Leckortung

Mit der akustischen Leckortung können wir selbst kleinste Austrittsgeräusche von Wasser aus Leckstellen aufspüren. Das geschieht mittels hochempfindlicher Mikrofone. Diese ermöglichen uns, störende Fremdgeräusche herauszufiltern. So erreichen wir eine punktgenaue Ortung, mit der wir uns Leckagen Zentimeter genau nähern.

Ceravogue

Zerstörungsarme Wiederherstellung

Dank des lizenziertem Ceravogue-Systems werden Kosten für die Wiederherstellung von Keramikböden nach einem Wasserschaden reduziert. Die zu behandelnde Fläche wird mit einer Spezialbohrmaschiene durchbohrt, mit Schläuchen bestückt und getrocknet. Nach Verschließung der Löcher werden Keramikeinleger an zurückbleibenden Vertiefungen eingepasst und mit der vorhandenen Verfliesung verfugt.

Einleger

Nach Beendigung der Estrichtrocknung und Wiederherstellung der Belegreife werden zunächst die Tieflöcher mit Estrichmörtel verschlossen.

Darauffolgend werden alle Löcher mit den zuvor festgelegten CeraVogue-Keramikeinlegern verschlossen und anschließend, farblich der vorhandenen Verfliesung angepasst, verfugt.

Trocknung

Ausgelaufene Waschmaschine, Rohrbruch oder ein vollgelaufener Keller - Wasserschäden im Haus können viele Ursachen haben. Wichtig ist, dass sie schnell behoben werden. Wir bieten verschiedene technische Trocknungsverfahren, um Wänden und Böden Feuchtigkeit zu entziehen, Räume schnell wieder bewohnbar zu machen und Schimmelbildung langfristig vorzubeugen.

Nachdem wir die Ursache analysiert und eine Feuchtigkeitsmessung durchgeführt haben, ermitteln wir für Sie das geeignete Trocknungsverfahren. Dafür stehen uns verschiedenste Geräte zur Verfügung, die wir je nach Wasserschaden alleine oder in Kombination verwenden.

Bautrocknung / Kondenstrocknung

Beim Kondensationsverfahren entziehen wir der Raumluft mit unseren Geräten Feuchtigkeit. Diese wird in Behältern aufgefangen oder selbstständig abgepumpt. Die zu trocknende feuchte Luft wird dabei über kalte Verdampfer geführt. Die feuchte Luft kühlt sich ab, der Taupunkt wird unterschritten und Wasser aus der Luft kondensiert. Anschließend wird die trockene Luft wieder über den Kondensator geleitet, wo sie erwärmt wird und der Raumluft wieder zugeführt wird.

Estrich-Dämmschicht-Trocknung

Bei einem Wasserschaden kann sich Feuchtigkeit im Boden festsetzen und Schäden verursachen. Feuchtigkeit in in einer Dämmung kann bereits nach 5 Tagen zu einer Schimmelpilzbildung führen. Mit unserem Estrich-Dämmschicht-Trockner beheben wir Schäden schnell und effektiv. Die Trocknung des Estrichs erfolgt je nach Bodenoberfläche mit unterschiedlichen Verfahren, wie z.B. Vakuumverfahren, Überdruckverfahren oder Schiebe-Zug Verfahren.

Trocknung auch bei Fußbodenheizung!

Auch bei Feuchtigkeitsschäden an der Innen-, Decken- bzw.Außendämmung möglich.

Heizplatten

Wandflächen trocknen wir mit Heizplatten. Diese erwärmen das Mauerwerk und transportieren die Feuchtigkeit so aus der Wand. Je niedriger die Luftfeuchtigkeit im Raum ist, desto schneller schreitet der Trocknungsprozess voran. Deshalb kombinieren wir häufig Heizplatten und Kondensationstrocknung.

Feuchtemessgeräte

Um den Feuchtgrad in Böden und Mauerwerk zu bestimmen, setzen wir unterschiedliche Methoden ein. Bei der Widerstandsmessung analysieren wir die elektrische Leitfähigkeit des Baustoffes. Die elektromagnetische Messung erfolgt mit einer Elektrode. In Fällen von Schimmelbildung im Wohnbereich ermitteln wir mit einem Datenlogger Oberflächentemperatur, Lufttemperatur und Luftfeuchte. Generell eignen sich elektronische Feuchtemessgeräte für die Bestimmung der Feuchtigkeit von Holz, Baumaterialien und Luft.

Estrichdämmschicht Desinfektion

Nach Hauswasserschäden, Abwasserschäden, Fäkalieneinbrüchen und auch Hochwasser stellt sich häufig die Frage: Desinfektion der Dämmung oder Abriss des Estrichs? Immer dann, wenn die Entscheidung zu Gunsten der kostengünstigeren Desinfektionsmaßnahme gefallen ist, bietet sich die neue Jati-EstrichDämm-Desinfektion an, mit der sich einfach und kostengünstig hervorragende Ergebnisse erzielen lassen.

Hohlraum Desinfektion

Schaum gegen Schimmel in Hohlräumen

Jati-2K-DesinfektionsSchaum wurde speziell für kontaminierte Hohlräume und Dämmschichten entwickelt. Überall dort, wo andere Sanierungs-
maßnahmen nicht möglich oder zu kostenaufwändig sind, bietet der Jati-2K-DesinfektionsSchaum alternative und einfache Sanierungsmöglichkeiten.

Gebäudethermografie

Energie sparen und gezielt Heizkosten senken ohne Komplettsanierung! Unser geprüfter Gebäudethermograf zeigt Ihnen mit Hilfe einer Wärmebildkamera die Schwachstellen Ihres Hauses auf. So verschaffen Sie sich einen Überblick über den Zustand der Gebäudehülle und können mit gezielten Sanierungsmaßnahmen große Wirkungen erzielen.

Durch die objektive, thermografische Betrachtung Ihres Gebäudes spüren wir Mängel an der Gebäudehülle auf und lassen Wärmebrücken sichtbar werden. Unsere geprüfte Fachkraft für Thermografie sichtet die Schwachstellen und wertet diese in einer Dokumentation aus. So erfahren Sie, wo Sie am effektivsten Energie einsparen können und haben die Sicherheit, Ihr Geld sinnvoll in Ihre Sanierungsmaßnahmen zu investieren.

Thermografiekamera (temperaturabhängig)

Mit Wärmebildkameras lassen sich kleinste Temperaturunterschiede bildlich darstellen. Dieses Verfahren nennt man Thermografie. Wir nutzen es, um die für das menschliche Auge unsichtbare Infarotstrahlung von Häusern sichtbar zu machen. Anhand der Temperaturverläufe können wir Ihnen aufzeigen, wo Ihre Immobilie Schwachstellen in der Gebäudehülle aufweist und wie Sie diese mit möglichst geringen Kosten beheben.

Blower-Door-Prüfung

Ist Ihre Immobilie optimal gedämmt und luftdicht? Mit der Blower-Door-Prüfung finden Sie es heraus! Bei diesem Verfahren prüfen wir, ob und wenn ja, wo Energie aus dem Gebäudeinneren nach außen entweicht. So können Sie gezielt Nachbesserungen vornehmen, sparen Heizkosten und sind langfristig vor Bauschäden und Schimmelbildung geschützt.

Unser zertifiziertes Fachpersonal (nach Energieeinsparverordnung, EneV, nach DIN EN 13829) baut zur Bestimmung der Luftdichtheit ihres Gebäudes ein Gebläse in eine Tür bzw. ein Fenster ein. Bei geschlossenem Gebäude wird ein Über- bzw. Unterdruck erzeugt. Anschließend messen wir, wo wie viel Luft durch Leckagen in der Gebäudehülle entweicht. Zusätzlich zur Blower-Door-Prüfung setzen wir Thermografiekameras ein. So lassen sich undichte Stellen noch exakter bestimmen.

Messung mit Über- und Unterdruck (Blower-Door-Gebläse)

Die Luftdichtheit Ihres Gebäudes messen wir mit Differenzdruck, auch Blower-Door-Test genannt. Bei diesem Verfahren erzeugen wir einen Unter- oder Überdruck mit einem elektrisch betriebenen Gebläse. Dieses wird in den Rahmen einer geöffneten Außentüre oder eines Fensters eingebaut. So lassen sich schnell Leckagen in der Gebäudehülle aufspüren.

Strömungsmessgerät (Anemometer)

Mit einem Anemometer können wir Luftvolumenstrom, Luftgeschwindigkeit und die Lufttemperatur messen. Diese Messungen bilden die Grundlage bei der Auswertung eines Blower-Door-Testes. Hierdurch kann genau bestimmt werden, wo eine Undichtigkeit im Gebäude vorhanden ist und wie viel Heizenergie durch diese Undichtigkeiten-Leckagen entweicht.

Strömungsmessung (Rauchrohrstäbchen)

Mit Rauchrohrstäbchen lassen sich Luftströmungen gut sichtbar machen. Nachdem die Stäbchen entzündet wurden, wird Rauch freigesetzt und Quelle, Richtung sowie Geschwindigkeit der Luftbewegungen werden sofort visualisiert.

Thermografiekamera (temperaturabhängig)

Mit Wärmebildkameras lassen sich Temperaturen bildlich darstellen. Dieses Verfahren nennt man Thermografie. Wir nutzen es, um die für das menschliche Auge unsichtbare Wärmestrahlung von Häusern sichtbar zu machen. Anhand der Temperaturverläufe können wir Ihnen aufzeigen, wo Ihre Immobilie Schwachstellen bei der Dämmung aufweist und wie Sie diese mit möglichst geringen Kosten beheben.

Baubeheizung

Gerade im Industrie- und Baubereich ist ein harter Winter unerwünscht. Der Baubetrieb kommt ins Stocken. Feuchte Baumaterialien binden nicht ab und Leitungen frieren ein. Dringend notwendige Arbeiten können nicht durchgeführt werden.

Folgeschäden durch geplatzte Wasserleitungen und beschädigte Baumaterialien sind dann besonders ärgerlich und unter Umständen sehr teuer.

Wir lassen Sie auch im Winter nicht im Kalten stehen. Die Baubeheizung bringt Sie mit Öl-, Gas- oder Stromheizgeräten sicher und warm durch den ganzen Winter - und das zu fairen Preisen.

Staubfreisystemes

Renovieren und Umbauen ohne Dreck und Staub geht nicht? Geht doch! Wir sorgen mit unseren Luftreinigungsgeräten dafür, dass Schmutz sich nicht in angrenzende Bereiche von z. B. Büro-, Wohnräumen oder einer Produktionshalle ausbreitet. So bleibt alles sauber - und empfindliches, technisches Inventar kann weiter wie gewohnt verwendet werden.

Unsere Geräte filtern Staubpartikel aus der Luft und sorgen so dafür, dass Schmutz sich nicht im ganzen Gebäude verteilt. Für Böden und Treppen setzen wir spezielle Klebe-Schutzvliese ein. Türstöcke sichern wir mittels Türrahmenschutz vor Beschädigung. So bleiben Möbel und Inventar perfekt geschützt - und der Betrieb Zuhause, im Büro oder der Produktionshalle kann ungehindert weiterlaufen.

Staubkiller mit Hepafilter

Das universell einsetzbare Absauggerät mit Vor- und Feinstfilter funktioniert ganz ohne Wasser. Möglich macht dies der hochwertige High-Tech HEPA-Filter. Beim Unterdruckverfahren steht der Staubkiller vor dem Arbeitsraum, saugt die schmutzige Luft über eine Staubschutztüre und leitet die gereinigte Luft in den Innen- oder Außenbereich. Bei der zweiten Anwendungsvariante steht das Gerät direkt im Arbeitsraum. Mit dem Umluftverfahren wird die gereinigte und saubere Luft direkt wieder in den Arbeitsraum geblasen.

Staubfresser mit Wasserfilter

Mit dem Staubfresser-III wird Staub bereits an der Entstehungsstelle aus der Luft gewaschen. Das kompakte Luftreinigungsgerät auf Wasserbasis besitzt eine Ansaugleistung von 2.400 m³ bei nur 35 cm Breite und 29 kg Gewicht. Es eignet sich auch optimal für Allergiker und ist gegen Schimmelsporen einsetzbar. So ersparen wir Ihnen zeitaufwändige Putzarbeiten.

Magnetstaubtür / Türrahmenschutz

Mit Staubschutztüren ersetzen wir während der Bauphase vorübergehend Ihre Türen. So sind Ihre Türen und Türrahmen geschützt und wir gewährleisten staubfreies Arbeiten bei der Sanierung. Außerdem sind angrenzende Räume vor unerwünschter Staubverbreitung geschützt. Besonders praktisch: Die Magnetstaubtür besitzt eine automatische Schließfunktion.

Staubschutz-Trennwand

Komplette Arbeitsräume trennen wir mit einer Staubschutzwand ab. Zur einfachen Montage der Trennwände benutzen wir höhenverstellbare Stangen. Diese einfache Konstruktion ist perfekt geeignet um schnell Räume oder Hallen abzutrennen, so dass ohne Ausfall weitergearbeitet werden kann.

Treppenschutzvlies

Treppenstufen werden bei einer Sanierung gesondert mit selbsthaftendem Treppenschutzvlies geschützt. Diese verrutschen auch bei Betreten nicht und sind nach abgeschlossenen Arbeiten rückstandsfrei wieder ablösbar.

Legionellenprüfung

Neue Prüfpflicht für Eigentümer und Verwalter!
Ab dem 1.11.2011 ist die neue Trinkwasserverordnung in Kraft getreten.

Was also ist zu tun?

Meldung der Anlage an das zuständige Gesundheitsamt
Einrichtung geeigneter Probenahmestellen
Regelmäßige Untersuchung des Wassers auf Legionellen
Information der Mieter über die Ergebnisse
Wir sind für die Entnahme von Trinkwasserproben zertifiziert und arbeiten mit einem akkreditierten Labor zusammen.

Gerne informieren wir Sie über die Voraussetzungen um eine Fehlbeprobung zu vermeiden!